Aktivitäten MR >     Aktivitäten >     Berichte 2010 >    Reise Bergün  >

Bahn und Berg
 


Ramser Männerriegenreise 2010 Bergün

Mit dem Seehasen fuhr eine kleine Gruppe Männerriegler dem schönen Bodensee entlang Richtung Bündnerland. Die Umsteigestationen Romanshorn, Rorschach und Chur meisterten wir problemlos. Pünktlich um 1113 fuhr der Zug bei schönem Wetter in Bergün ein. Nach einem Kaffeehalt brachte uns die RhB nach Preda, wo wir uns am Lai da Palpuogna zum Mittagessen gemütlich machten. Glühende Kohle wurde uns von einer netten Familie überlassen, und so grillten wir in Windeseile unsere Würste. Frisch gestärkt begaben wir uns nach dem Essen auf den Bahnlehrpfad Richtung Bergün. Eine imposante Landschaft sowie die Räthische Bahn mit den schönen alten Brücken beeindruckte uns sehr. Auf den aufgestellten Tafeln konnten wir die Bahngeschichte nachverfogen. So arbeiteten über 5000 Arbeiter und Ingenieure an dem gigantischen Bahnprojekt, wo leider 16 Arbeiter bei Unfällen ihr Leben verloren. Schliesslich begann der Wettergott nach sonnigen Stunden die Regenschleusen zögerlich zu öffnen. Doch wir fanden den Bahnerlebnispfad trotzdem schön. Im Hotel Albula in Bergün wurden wir mit kulinarischen Spezialitäten vom Bündnerland verwöhnt.

Nach einer Regennacht fuhren wir im Postauto nach Chants, wo wir einen Aufwärmkaffee zu Leibe führten. Bei leichtem Regen abwechselnd mit Sonne, begaben wir uns mutig auf die geplante Bergtour zur Alp Chants dann auf dem Höhenweg zur Alp Muotta Sur, wo wir dem Kuhhirt Claudio einen Besuch abstatteten. Beim Gespräch vernahmen wir bei Kaffee „plus“, dass ein Unwetter in der Nacht sein Unwesen getrieben hatte. Nach der Stärkung nahmen wir den sumpfigen Weg unter die Füsse und erreichten fast trocken unser Ziel - die Sesselbahnstation Darlux, bei Sonnenschein genehmigten wir uns im Restaurant  einen wohlverdienten Imbiss. Auf dem Sessellift duschte uns der Wettergott, damit wir frisch und sauber  die Heimreise mit der Bahn antreten konnten. Die gut organisierte Reise beschlossen wir unfallfrei und mit schönen Erlebnissen,  wie geplant um 2112 Uhr in Ramsen.

Der Organisator, Säckelmeister und Berichteschreiber        Ueli der Kleinkassier



Herzlichen Dank unserem Kleinkassier Ueli für die Organisation, Leitung und Berichterstattung der tollen Reise und sind beeindruckt, wie er das mit dem Petrus geschauckelt hat !
 


  Bilder     (c) Daniel geyer
   Bilder      (c) Hanspeter Gnädinger



 

This page was last updated 20100826 by  Webmaster   © 2002,2003, 2004, 2005,2006,2007,2008,2009,2010 MR Ramsen, All Rights Reserved